Liebe dein Leben - Organisiere dich selbst: Das Prinzip: Wichtiges zuerst tun

Veröffentlicht auf von Norbert Freund

Liebe Leserin, lieber Leser,

Das Prioritätensetzen ist eine der wichtigsten Erfolgsfaktoren in der Selbstorganisation. Deshalb lege ich Ihnen dieses Prinzip heute ganz besonders an Ihr Herz. Im Grunde genommen ist dieses Prinzip sehr einfach. Sie brauchen nur drei Grundsätze zu beachten:

1. Tue nur Wichtiges

2. Delegiere weniger Wichtiges

3. Vermeide es Unwichtiges zu tun.

Wenn das nur so einfach wäre. Wäre da nicht der Schleier des
grauen Alltags, der uns immer wieder einen Strich durch die
Prioritätensetzung macht. Deshalb möchte ich jetzt
auf dieses Prinzip noch ausführlicher eingehen.

• Hüte dich vor dringenden Aufgaben.

> Erledige zu erst das Wichtige.

> Das dringende ist oft nur eine Maske, um sich vorzudrängen.

> Ist eine Arbeit wichtig und dringend, dann hat sie 
   h
öchste Priorität.

• Woran erkennst du Wichtiges?

> Alle Aufgaben, die deiner Zielerreichung dienen.

> Deine Kernaufgaben, 
   die deinen Job ausmachen, sind wichtig
.

> Wichtige Terminarbeiten.

> Kunden zufrieden stellen, ist wichtig.

 • Arbeite nach der A-B-C-Analyse.


 > A-Aufgaben sind sehr wichtig, sie sollten 65 % deiner Zeit in Anspruch nehmen.

 > B-Aufgaben sind wichtig Sie sollten 20 % deiner Arbeitszeit in Anspruch nehmen 

. > C-Aufgaben sind weniger wichtig sie sollten nicht mehr als 15 % deiner Tageszeit 
     belegen.

So funktioniert richtige Tageseinteilung.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei der Durchsetzung Ihrer Prioritäten.
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

Herzliche Grüße

Norbert Freund

Veröffentlicht in Selbst

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post